Projektverlauf: Zweiter Tag

April 3, 2013 in Projektverlauf

Am zweiten Tag startete die Gruppe mit einer kleinen Reflexionsrunde des vergangenen Tages plus einem Ausblick auf die heute folgenden Arbeitsschritte. Als zusätzliche Übung für die Nutzung von Audiogeräten und um ein Meinungsbild zum Thema Street Art zu erhalten, durfte die Gruppe in der Ludwigshafener Innenstadt eine eigene Umfrage zum Thema Graffiti durchführen. Die Durchführung der Umfrage ist für den Folgetag angesetzt, allerdings bedarf eine Umfrage auch an Vorbereitungen. Dafür bekamen die Jungs heute Zeit! Dazu gehört das Festlegen der Interviewfragen, Kennenlernen der Audiotechnik und Aneignung von Interviewregeln.

Danach folgten praktische Übungen in Bezug auf Graffitikunst. Jeder Teilnehmer durfte an einem eigenen Tablet Graffiti-Apps testen. Das digitale Sprayen ist die ideale Möglichkeit, um erste Spraytechniken und Graffitidesigns kennen zu lernen. Die gestalterischen Graffiti-Apps dienten als Vorbereitung für die Stiktu-App, eine AR-App, die die  es ermöglicht Kunst auf Gegenständen oder Gebäuden in der Umgebung digital zu verbreiten.

Die Stiktu-App bietet die Möglichkeit lustige Gesichter und Grimassen auf Gegenständen anzubringen, Gedanken- oder Sprechblasen in die Umgebung einzubinden oder natürlich eigene Graffitis auszugestalten und auf Wänden zu positionieren. Die Arbeit mit Stiktu hat den Jungs sehr viel Spaß gemacht, man konnte sich kreativ betätigen und gleichzeitig die Umgebung des HdMs näher erkunden.

Kreativität und detailiertes Arbeiten waren auch für den restlichen Tag wichtige Arbeitseigenschaften. An der Jugenkunstschule unARTig traf die Gruppe auf Philipp Himmel. Als bekannter, erfahrener Graffitikünstler konnte er den Teilnehmern jede Menge hilfreiche Tipps zur Gestaltung eines eigenen Graffititags mitgeben. Nachdem die ersten Handgriffe und Kunsttechniken vorgezeigt und anschließend gebüt wurden, hat sich jeder einen eigenen Künstlernamen ausgedacht und diesen in ein Graffititag verarbeitet. Da in das genaue Zeichnen des Tags sehr viel Zeit und Geduld investiert werden muss, wurde dieses erst am Folgetag fertig gestellt.

Comments are closed.