Erstellen von virtuellen Graffitis mit Layar

Schritt 1: Fotografieren der Wand

Zuerst muss man ein Foto von der Wand, dem Gebäude oder der Fläche machen, die man virtuell besprayen will. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die Kamera das Bild später wiedererkennen kann – also am besten mit markanten Stellen anstatt nur einer weißen Wand.

Schritt 2: Bild hochladen

Als nächstes meldet man sich auf www.layar.com/creator kostenlos an und drückt auf „New Campaign“, um ein neues Projekt zu erstellen (Campaign ist englisch für Kampagne – Layar ist in erster Linie für den Einsatz in der Werbung gedacht). Hier gibt man dem Ganzen einen Namen und wählt die Art der „Kampagne“ aus (Das ist eine Pflichtangabe, aber da wir an Graffitis und nicht an Werbung interessiert sind nehmen wir mal „Poster“).

Jetzt kann man auf „+ Pages“ das Bild der Wand auswählen und hochladen.

Schritt 3: Graffito platzieren und speichern

In Layar kann man vor allen Dingen sogenannte Buttons platzieren, die beim Anklicken Websites anzeigen, Videos abspielen oder Likes geben. Man kann aber auch ein Bild einfügen: Hierzu muss man nur den Button „Show an image“ (englisch für „ein Bild anzeigen“) an den Wunschort ziehen und dort dann das Graffitibild als .PNG-Datei mit transparentem Hintergrund hochladen. Größe und Position können dann noch angepasst werden. „Save“ speichert das virtuelle Graffito ab.

Schritt 4: Scannen und staunen

Jetzt kann man die Anfangs abfotografierte Fläche mit der kostenlosen Layar-App abscannen. Wenn die App das Bild wiedererkennt schlägt es unsere „Kampagne“ vor und mit einem Touch erscheint unser Graffito (und ein dicker Werbebanner).