Technologie

Das Phänomen Augmented Reality wirft oftmals die Frage auf: Wie kann das funktionieren? 

Als Erklärung findet ihr hier wichtige Informationen zu den Grundlagen von AR-Programmen.

Am Anfang steht das Erfassen der realen Umgebung durch ein elektronisches Gerät, in der Regel verfügt dieses über eine Kamera, die die Umwelt auf einem Bildschirm abbilden kann. Anhand bestimmter Merkmale in dem aufgenommenen Bild ist es also möglich den Standort des Nutzers zu erahnen. Zusätzlich können auch GPS-Daten genutzt werden, um diesen Standort genauer zu ermitteln. Diese Daten werden durch dafür entwickelte Software aufgenommen, gespeichert und können dann anschließend erweitert werden. Das Erkennen des Standortes wird als „Tracking“ bezeichnet.

Die Aufnahmen der Kamera werden durch Bildbearbeitungsfunktionen der Software verändert bzw. ergänzt. Das Verhältnis von Kamera und aufgenommenen Bild wird gespeichert und dazu genutzt, die hinzugefügte Information in der AR-Ebene richtig darzustellen. Das Überlagern der digitalen Information auf das reale Bild wird durch Rendering integriert und laufend erneuert, so dass für den Betrachter durchgehend ein einheitliches Bild aus Augmented Reality und realer Realität sichtbar ist.

(Quelle: http://re-flekt.com/de/augmented-reality/technologie)

zurück zur Startseite