Virtuelle Graffitis erstellen

Um Graffitis im virtuellen Raum mittels Augmented Reality zu erstellen, benötigt ihr zunächst ein AR-Programm, welches die Umgebung via Scan wiedererkennt und gleichzeitig das Einbinden von Bildern zulässt. Wir haben dafür die Stiktu-App verwendet, leider ist das Projekt Stiktu seit einigen Monaten abgesetzt.

hier >> zeigen wir zwei Alternativen, die man anstelle von Stiktu nutzen kann

Es gibt zwei Möglichkeiten Bilder in die App einzufügen. Zum einen kann man direkt über die App mit verschiedenen Schriftarten, Symbolen und Zeichnungen die Umwelt gestalten oder man fertigt, wie in unserem Fall, vorab ein eigenes Bild an, welches dann mit Hilfe eines transparenten Hintergrunds in die Umgebung eingebaut werden kann.

Eigenes Graffiti-Tag erstellen
Wir haben die Umrisse des Tags zu erst mit Bleistift gezeichnet und dann mit einem Fineliner nachgezogen. Anschließend kann man das Bild mit einem Fotoapparat oder einem Scanner digitalisieren und wie in unserem Beispiel mit einem Grafikprogramm kolorieren.

 

 

Abbildung: Nach dem Zeichnen mit Bleistift werden die Konturen mit einem Fineliner nachgezogen.

 

 

 

 

 

Grafik freistellen und als PNG-Datei mit Transparenz abspeichern
Nachdem die Grafik digitalisiert wurde, muss sie noch freigestellt (ausgeschnitten) werden und mit einem transparenten Hintergrund abgespeichert werden. Dazu kann man Photoshop oder das kostenlose Grafikprogramm GIMP verwenden. In beiden Programmen müsst ihr zu erst eine transparente Hintergrund Ebene erstellen. Anschließend könnt ihr zum Beispiel den „Radiergummi“  verwenden, um störende Bereiche zu löschen oder ihr markiert solche Bereiche zum Beispiel mit dem  „Zauberstab“ und entfernt sie dann.  Damit ihr die Datei in der App mit einem transparenten Hintergrund verwenden könnt,  muss die Datei im PNG-Format gespeichert werden. Bei einer JPG-Datei, würde der Hintergrund weiß werden.

 

 

Abbildung: Bearbeitetes Foto eines digitalisierten Graffiti-Tags mit transparentem Hintergrund.

 

 

Achtung: Da das Projekt Stiktu eingestellt wurde gilt die nachfolgende Beschreibung nicht mehr, hier>> findet ihr alternative Werkzeuge, mit denen ihr virtuelle Graffitis erstelle könnt! 

Registrierung bei Stiktu
Die bearbeitete Datei müsst ihr auf euer Smartphone oder Tablet ziehen, mit welchem ihr im Anschluss mit der App weiterarbeiten wollt. Um die Stiktu-App zu nutzen, muss man sich zunächst einmal dafür registrieren. Hierfür wird ein Username, eine E-Mailadresse und ein Passwort benötigt. Wenn alle drei Angaben gemacht wurden und man den Registrierbutton angeklickt hat, hat man seinen Stiktu-Account erfolgreich angelegt.

Bereiche scannen
Nun kommen wir zum eigentlichen Ziel, nämlich dem Anbringen von virtuellen Graffitis in unserer Umgebung. Dafür sucht ihr euch zunächst ein Gebäude, einen Gegenstand oder irgendeinen Platz, der euch anspricht. Der Bereich, an dem ihr euer Bild anbringen wollt, muss von der App unter der Funktion „SCAN“ gescannt werden. Auf dem Bildschirm erscheint die Aufforderung „PRESS TO SCAN“: Hier müsst ihr draufdrücken! Das Gerät scannt den ausgewählten Bereich und zeigt ihn anschließend als Foto an.

 

 

 Abbildung: Scanvorgang der Stiktu-App

 

 

 

 

Bilder in Stiktu einfügen
Auf dieses Foto könnt ihr jetzt andere Fotos aus eurem Smartphone- oder Tabletspeicher setzten, indem ihr auf „IMAGE“ ein Foto aus eurer Galerie auswählt. Neben dem „IMAGE“-Button findet ihr noch die Funktionen „SKETCH“, „TEXT“, „COLOR“ und „STICKER“, mit denen ihr wie oben schon erwähnt auch direkt in dem Programm etwas malen oder aufkleben könnt. Sobald ihr euer Bild ausgewählt habt, klickt ihr es an und drückt anschließend auf „USE“, um es eben auf der Wand zu positionieren. Dort könnt ihr es verschieben, drehen, verkleinern, vergrößern, wie euch beliebt. Wenn ihr damit fertig seid, müsst ihr auf „NEXT“ klicken, wo ihr nun die Möglichkeit habt euer Bild im Bild zu verbreiten.

 

 

 

Abbildung: Graffiti wird auf der Wand aufgesetzt, vergrößert und auf die richtige Position geschoben

 

 

 

 

Fertiges Bild posten
Um euer Bild zu posten benötigt ihr eine Internetverbindung! Wenn ihr auf das Feld „PUBLISH“ drückt, teilt ihr das Bild automatisch mit allen Nutzern der Stiktu-App. Das besondere daran ist, dass sobald irgendwer anders mit der App euren ausgewählten Platz scannt, genau das Bild erscheint, welches ihr darauf gesetzt habt. In unserem Fall erscheint also unser vorgefertigtes Graffiti an der Wand. Auf diese Weise könnt ihr überall ganz legal eure virtuellen Graffitis anbringen und sogar mit anderen teilen!

Wenn ihr sehen wollt, wie die eben beschriebenen Arbeitsschritte in der Praxis aussehen, dann schaut euch unser Video zur Stiktu-App an!

zurück zur Starseite