Werkzeuge für das erstellen virtueller Graffitis

Die AR-Softwares „Metaio“ und „Layar“ eignen sich sehr gut zur Erstellung virtueller Graffitis. Zuerst vergleichen wir die beiden Programme und zeigen dann, wie man Schritt für Schritt zur SAmAR-Erfahrung kommt!

Der Layar Creator ist eine kostenlose Internetanwendung, die direkt im Browser ohne Installation benutzt wird. Hier kann man Bilder (von Wänden und Gebäuden) hochladen und mit AR-Objekten ausstatten. Die kostenlose Variante baut allerdings Werbebanner ein, ansonsten würde es eine jährliche Gebühr kosten. Nun kann man mit der Layar-App (kostenlos in den AppStores) die Wände und Gebäude abscannen und die virtuellen Graffitis bestaunen (plus Werbebanner). Im Vergleich zu Metaio bietet Layar allerdings weniger Gestaltungsmöglichkeiten.

Wie man mit Layer Creator virtuelle Graffitis erstellen kann lest ihr hier>>

Der Metaio Creator ist eine kostenpflichtige (und nicht gerade günstige) Software, in der man auf verschiedene Arten AR-Projekte zusammenbasteln kann. Hierzu benutzt man entweder auch wieder ein Foto oder man versucht, das Gebäude oder die Wand direkt zu scannen (mit der kostenlosen App „Metaio Toolbox“). Am Ende kann man sich entweder eine eigenständige App kreieren, oder man bewundert die Graffitis über die Dritt-App „Junaio“.

Wie man mit Meatio Creator virtuelle Graffitis erstellen kann lest ihr hier>>

Metaio vs. Layar

Beide Systeme haben Vor-und Nachteile, in der folgenden Tabelle haben wir für euch diese übersichtlich  zusammen gestallt: